Der ultimative Leitfaden für deinen App-Prototyp: Adobe xD Tutorial für Anfänger – TODO App Teil 2

 

Wie kannst Du so schnell wie möglich einen Prototyp deiner App erstellen?

 

Die Antwort darauf ist dieses Tutorial über Adobe XD. (Hier kannst Du XD kostenlos herunterladen)

Hier erfährst Du, wie Du in Adobe XD als kompletter Anfänger deinen ersten App-Prototyp baust.

(Den fertigen Prototype gibt’s wie immer am Ende des Artikels als kostenlosen Download.)

Was ist Adobe xD?

Adobe XD verwendet eine sehr einfache Benutzeroberfläche mit Prototyping-Tools für verschiedene Plattformen wie Websites, Mobiltelefone, Tablets und weiteren.

Beim Start des Programms hast Du auf der Startseite verschiedene Vorlagen für Standard-Bildschirmgrößen (z.B. iPhone, iPad, Web 1920×1080). Du kannst jedoch auch deine benutzerdefinierte Größe einstellen.

Adobe XD ist in zwei Views (bzw. zwei Sichten) unterteilt:

  1. die Entwurfsansicht und
  2. die Prototypenansicht.

Beide Ansichten, sind über das obere Menü erreichbar.

Entwurfsansicht

In der Entwurfsansicht kannst Du viele Werkzeuge und Funktionen verwenden, um Layout-Elemente zu erstellen, Zeichenflächen zur Darstellung von Layout-Seiten hinzuzufügen und Ressourcen aus anderen Anwendungen wie Adobe Illustrator und Adobe Photoshop zu importieren.

Prototyp-Ansicht

Die zweite Ansicht in Adobe XD ist die Prototypenansicht, die es Designern ermöglicht, Verbindungen zwischen Zeichenflächen (den jeweiligen Seiten) herzustellen und Verbindungen zwischen ihnen durch Interaktionen zu definieren.

Nach Abschluss des Projekts kannst Du dir eine Vorschau der fertigen App anzeigen lassen.  Danach kannst Du das Projekt bzw. einzelne oder mehrere Grafiken exportieren.

Ziel dieses Tutorials: Dein erster App-Prototyp

In diesem Tutorial werden wir uns hauptsächlich auf die Grundwerkzeuge in der Entwurfsansicht konzentrieren.

Ziel ist es ein Prototyp für unsere Cordova TODO-App (siehe Teil 1) zu erstellen, damit wir wissen, welche Funktionen wir später programmieren müssen.

Wichtiger Tipp für Anfänger: Es ist nicht wichtig, dass dein Prototyp bis auf das letzte Elemente durchgestyled ist. Es geht vielmehr darum, Erfahrungen im Prototyping zu sammeln.

Fangen wir an:

1. Erstelle das Prototyp Projekt

Erstelle ein neues Projekt. Ich habe hierzu die Vorlage „Android Mobile“ ausgewählt. (siehe Screenshot).

2. Erstelle einen Hintergrund für den Prototypen

Klicke auf die Zeichenfläche; ihre Eigenschaften werden im Eigenschaftenbereich auf der rechten Seite der App angezeigt.

Klicke dann auf die Füllfarbe, um den Farbauswahldialog zu öffnen. Stell die Farbe auf deine Wunschfarbe um und schließe das Dialogfeld.

(Du kannst die Hintergrundfarbe natürlich auch Weiß lassen)

3. Headerbereich hinzufügen

Wähle das Rechteck-Werkzeug in der linken Menüleiste aus und ziehe ein Rechteck in den  oberen Bereich der App.

Auch hier kannst Du die Hintergrundfarbe sowie die Rahmenfarbe über die rechte Leiste anpassen.

4. Überschrift bzw. Text hinzufügen

Wähle als nächstes das Text-Werkzeug (T) und erstelle eine Überschrift für die App.

In meinem Beispiel habe ich den Titel TODO’s gewählt. Die Schriftfarbe habe ich in Weiß geändert, die Schriftart auf „Lato“ gesetzt und die Schriftgröße auf „40“ Punkte erhöht.

Lasse deiner Kreativität freien lauf und füge deinem Prototyp jetzt eine Überschrift hinzu.

5. Eingabefeld hinzufügen (TODO’s hinzufügen)

Jetzt benötigen wir noch ein Eingabefeld und einen Hinzufügen-Button, um neue TODO-Aufgaben hinzuzufügen. Dazu benutzen wir erneut das Rechteck-Tool.

Baue zunächst das Eingabefeld. Ich habe zusätzlich einen Namen hinzugefügt, damit der App-User später weiß, was das für ein Feld ist.

Fertig nachgebaut?

Gut. Danach kannst Du den Hinzufügen-Button in die Nähe deines Feldes setzen.

Die Größe des „Buttons“ bestimmst Du. In meinem Fall habe ich einen kleinen Button mit dem Rechteck-Werkzeug erstellt und abgerundet. Zusätzlich habe ich einen Text (+) über den Button gesetzt.

6. TODO-Rahmen & restliche Buttons

Fehlt nur noch der TODO-Rahmen und der Fertig- sowie Löschen-Button

Auch hier kannst Du wieder das Rechteck-Tool benutzen. Ziehe 3-4 gleichgroße Rechtecke, die als TODO-Felder agieren sollen. Ich habe diese testweise beschriftet z.B. „Prototyp erstellen“ oder „Programmieren“.

Als letzten Schritt erstelle zwei weitere Buttons zum erledigen der jeweiligen Aufgabe und zum Löschen von fertigen Aufgaben.

Hier ist meine fertige Mockup-App aus einem anderen Video:

Wie lange habe ich dafür gebraucht? Ca. 5 Minuten.

Diese Arbeit, bevor Du mit dem programmieren beginnst, lohnt sich ungemein. Jetzt weißt Du, welche Eingabefelder und dazugehörige Bestätigungselemente (Buttons) du benötigst.

Das gibt dir einen guten Überblick für das spätere fertige App-Layout und spart Dir unheimlich viel Zeit beim Programmieren.

Solltest Du mit Adobe XD nicht klarkommen oder keine Lust haben deinen ersten Prototyp digital zu erstellen, kannst Du auch ein Blatt Papier nehmen.

Hier siehst Du meinen Entwurf, den ich mit dem Bleistift gezeichnet habe. Es muss also nicht zwingend eine Prototyping-Software sein.

App-Prototyp auf Papier

Zusammenfassung

Der fertige Entwurf

Fassen wir kurz zusammen was Du bis hierhin alles gemacht hast.

Du hast Dir Adobe xD heruntergeladen und installiert. Du hast dich mit den Grundelementen in xD vertraut gemacht und ein paar Texte sowie Rechtecke hinzugefügt.

An dieser Stelle solltest Du einen ersten App-Entwurf fertiggestellt haben. Dieser Entwurf wird Dir im nächsten Schritt, bei der eigentlichen App-Entwicklung, helfen. Speichere dein Projekt und wir sehen uns im nächsten Teil.

Hier geht es zum Download des gesamten TODO-Projekts (mit Quellcode) und dem Adobe XD Projekt. Mit deinem Download helfe ich Dir ebenfalls deine erste App-Idee zu finden. Dazu erhältst Du kostenlos 20 meiner eigenen App-Ideen, die Du von mir „klauen“ darfst.

Bis Bald,

Arek

TODO-App Entwickeln – Wie Du deine erste App entwickelst – Tutorial Teil 1

 

In den kommenden Tagen lernst Du, wie Du eine TODO-App mit Apache Cordova selber programmieren kannst für iOS und Android.

Teil 1 dieses Artikels zeigt Dir den Einstieg in Apache Cordova sowie Vor- und Nachteile der Technologie.

Diese TODO-App wirst Du in den nächsten Tagen selbst entwickeln – Android & iOS …

Hybride Apps vs. Native Applikationen

Hybride Applikationen, sogenannte plattformübergreifende Apps, wie Apache Cordova bieten eine interessante Alternative zu herkömmlichen nativen Anwendungen.

Während native Apps in den meisten Fällen ein reibungsloseres sowie leistungsfähigeres Gesamtergebnis liefern, gibt es aus meiner Sicht viele Bereiche, in denen hybride Lösungen geeignet sein können.

 

Native Anwendungen (Native Apps) kommunizieren direkt mit dem jeweiligen Betriebssystem. Hingegen sprechen Webanwendungen mit dem Browser, welcher wiederum mit dem Betriebssystem kommuniziert.

Es gibt also eine zusätzliche Ebene, die Webanwendungen überqueren müssen, und das macht sie etwas langsamer als native Apps.

 

Allerdings gibt es einige Nischen, in denen eine Cordova App eine gute Alternative sein kann. Je nach Anwendungsfall und dem, was das Du von deiner App erwartest, kann die Hybrid-App genau die richtige Problemlösung sein.

 

Dir sollte jedoch klar sein, dass Du bei gewissen App-Funktionen etwaige Kompromisse berücksichtigen musst.

 

Hier möchte ich dir einige der technischen Vor- und Nachteile der plattformübergreifenden App-Entwicklung (wie bspw. mit Apache Cordova) zeigen.

 

Einmal in HTML, CSS und JS coden und auf allen Plattformen (z.B. Apple iOS und Android) veröffentlichen…

Vorteile von Cordova

  • Schnelle Entwicklung – Potenzielle Zeit- und Kostenersparnis durch plattformübergreifende Entwicklung.
  • Einfache Erstellung von einfachen Web-Anwendungen oder Proof of Concepts
  • Ideal, wenn Du dich mit HTML, CSS und JavaScript auskennst.
  • Code kann theoretisch auf zu 100% auf allen weiteren Plattformen weiterverwendet werden (ggf. gibt es bei Bibliotheken und Plugins einige Ausnahmen).
  • Viele zur Verfügung stehende Plugins, insbesondere für iOS und Android. Viele der gängigen Funktionen sind als Open Source Plugin verfügbar (z.B. auf Github).

Nachteile von Cordova-Apps

  • Framerate – Aufgrund der begrenzten Ressourcen, die dem WebView zur Verfügung stehen, kannst Du teilweise nicht, wie bei nativen Anwendungen, mit 60 FPS rechnen. Bei neueren Smartphones sollte das jedoch kein Problem mehr sein.
  • Leistung – Während HTML5 starke Animationsmöglichkeiten bietet, kann die Performance auf Smartphones nicht mit nativen Anwendungen mithalten
  • Komplexere Regressionstests – Ein plattformübergreifender Quellcode bedeutet, dass eine Änderung auf z.B. Android, unvorhergesehene Fehler auf einer anderen Plattform z.B. iOS verursachen kann.
  • Sicherheit – Faktoren wie die Sicherheit und Verschlüsselung sollten berücksichtigt werden. Wenn es um Business-Anwendungen mit sensiblen Daten geht, sollte der Security-Bereich lieber in eine native Anwendung integriert werden

Wie installiere ich Apache Cordova?

Du benötigst die neueste Version von Apache Cordova, Node.JS und eine Kommandozeilen-App.

1. Kommandozeilen-App installieren (falls Du noch keine hast)

Um Cordova auf deinem Rechner zu installieren brauchst Du zunächst ein Terminal (Kommandozeile).

Wenn Du noch kein Terminal hast, empfehle ich dir das Tool „Cmder“ (kostenloser Download auf cmder.net)

(Mac User haben bereits eine Kommandozeile vorinstalliert)

Installierere und öffne die Kommandozeile im Anschluss.

2. Node.JS Server

Ob Du Node.JS bereits installiert hast, kannst Du dem folgenden Befehl prüfen:

node –version

Wenn Du Node.JS noch nicht installiert hast, lade es kostenlos auf NodeJS.org herunter.

Installiere die jeweilige Node.JS dann auf deinem Betriebssystem.

3. Cordova installieren – Ich will endlich anfangen!

Öffne die Kommandozeile und installiere Apache Cordova mit folgendem Befehl:

npm install -g cordova

 

Fertig Du hast Cordova installiert!

Wie starte ich eine App in Cordova?

Lege dafür zunächst ein neues Cordova Projekt mit dem folgenden Befehl an:

cordova create testapp

In diesem Beispiel haben wir das Projekt „testapp“ angelegt.

 

Navigiere dann mit dem „cd“ Befehl in den soeben angelegten Projektordner:

cd testapp

 

Mit dem folgenden Befehl fügst Du das Projekt der Plattform „Browser“ hinzu. An dieser stelle läuft es Projekt ausschließlich im Browser, als Web-Anwendung. (Für Android und iOS müssen zusätzliche Installationen hinzugefügt werden … dazu aber später mehr)

cordova platform add browser

App starten – Wir sind am Ziel

Führe folgenden Befehl aus, um die App zu starten:

cordova run browser

 

Natürlich müssen wir die App noch programmieren.

 

In diesem Artikel sollte es jedoch zunächst um die vielen Vorteile von Apache Cordova gehen. Außerdem wollte ich Dir zeigen, wie Du in wenigen Minuten mit dem Programmieren von plattformübergreifenden Apps starten kannst.

Wenn Du bist zu dieser Stelle gekommen bist hast Du bereits die Installation von Cordova abgeschlossen, dein erstes Projekt angelegt und die leere App gestartet.

 

Im nächsten Video zeige ich Dir dann, wie wir einen Design-Prototypen für unsere TODO-App erstellen.

Entwurf der TODO-App: Auch Design-Prototyping genannt

Die fertige TODO-App kannst Du dir jetzt schon kostenlos runterladen, wenn Du sofort loslegen willst. Außerdem kannst Du hier 20 App-Ideen von mir klauen, die Du für deine eigene Projekte benutzen kannst.

 

Für den Download (TODO-App Projekt & 20 App-Ideen) einfach hier klicken oder hier.

Pssst. Wenn Du dich heute in den Email-Newsletter einträgst, bekommst Du morgen automatisch einen Link zu dem Design Prototyp.

FragArek LIVE

#FragArek Folge 8: CMS und WordPress, Geld verdienen mit Programmieren, Mit welcher Sprache anfangen?

Folge 8 von #FragArek „Es gibt keine dummen Fragen!“ – Content-Management-System und WordPress, Geld verdienen als Software Entwickler und mit welche Programmiersprache du anfangen solltest.

Die Fragen

Wow, das war mal eine MEGA-Folge! Ich bin wirklich begeistert, dass es so viele Zuschauer und dementsprechend eine große Communityrunde gab! Danke dafür!

Die Themen waren fast wild durchgemischt. Zuerst starten wir mit dem Thema Webseitenentwicklung insbesondere im Zusammenhang mit Content-Management-Systeme (CMS) wie WordPress. Wie unterscheidet sich die Verwendung von CMS zu klassischen Erstellen einer eigenen Webseite? Inwiefern ähneln sich diese mit einem Baukasten? Wer neben der Antwort noch weitere Informationen zur Programmierung von Webseiten benötigt, schaut am besten mal in diesen Artikel zur Webseiten Entwicklung.

Danach kommen wir zum Thema Geld verdienen als Programmierer. Welche Wege muss man einschlagen um als Software Entwickler so erfolgreich zu werden, dass man damit Geld verdienen oder sogar davon Leben kann? Außerdem gehe ich darauf ein, auf welchen Wegen man dann für die Software Entwicklung bzw. die daraus entstehenden Programme Geld erhält.

Beim letzten Thema ging es mal wieder um die Wahl der richtigen Programmiersprache, wenn man anfängt. Zuerst ging es um die Sprache, die man spricht. Muss man bereits gut Englisch sprechen können um Programmieren zu lernen oder kann man auch schon anfangen, wenn man nur die deutsche Sprache beherrscht? Dann kamen wir auch zu den einzelnen Programmiersprachen. Speziell ging es darum ob man nun mit C#, Python, C oder JavaScript anfangen sollte. Dort habe ich die 5 Tipps gegeben auf die man achten sollte, wenn man eine Programmiersprache auswählt.

Übrigens war ich diesmal auch auf Twitch zu sehen, hier geht es direkt zu meinem Kanal: https://www.twitch.tv/insertkode/

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Was machst du an Sylvester? Programmieren oder Feiern?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Ich soll deine Frage beantworten? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, ich wähle die besten Fragen aus und beantworte diese LIVE in der Show.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr 2019! Lasst uns gemeinsam nächstes Jahr das schaffen, was wir uns vorgenommen haben!
Euer Arek

FragArek LIVE

#FragArek Folge 7: Appideen, Tutorials und Programmieren wie ein Profi

Folge 7 von #FragArek „Es gibt keine dummen Fragen!“ – Diesmal mit Appideen, Tutorials und Programmieren wie ein Profi

Die Fragen

Die heutigen Themen fand ich so spannend, dass eigentlich keine Zeit mehr für eine ausgiebige Communityrunde war, das erste Thema ging um das Thema Appentwicklung und was man da beachten muss, wenn man seine eigene App entwickeln möchte. Ist es realistisch seine App innerhalb von 2 Jahen zu entwickeln? Dazu haben wir ebenfalls einen ausführlichen Artikel im Blog geschrieben. Dazu darf ich es endlich ankündigen: Nächstes Jahr gibt es einen neuen Kurs! Release wird voraussichtlich im Frühjahr sein, wer sich also für die Programmierung von Apps interessiert, sollte sich hier schonmal frühzeitig eintragen!
Warum ich Tutorials nur bedingt geeignet finde erkläre ich in der zweiten Frage. Um das genauer zu verstehen, empfehle ich dir mal in unsere Tutorials zu schauen.
Ist es wie beim Fußball? Muss man schon als Kind mit dem Programmieren angefangen haben um später als Software Entwickler professionell zu arbeiten und damit Geld zu verdienen? Zur Antwort empfehle ich mal in unseren Karriereartikel reinzuschauen, dort haben wir die möglichen Wege aufgelistet.

Übrigens war ich diesmal auch erstmal auf Twitch zu sehen, hier geht es direkt zu meinem Kanal: https://www.twitch.tv/insertkode/

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Das nächste Jahr 2019 steht an: Welches Projekt habt ihr euch vorgenommen?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Ich soll deine Frage beantworten? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, ich wähle die besten Fragen aus und beantworte diese LIVE in der Show.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Ich wünsche euch schöne Festtage!

FragArek LIVE

#FragArek Folge 6: Webseitenerstellung, Programmieren lernen allgemein und Kryptomining

Folge 6 von #FragArek „Es gibt keine dummen Fragen!“ – Diesmal mit Webseitenerstellung, Programmieren lernen allgemein und Geld verdienen mit Kryptomining

Die Fragen

Wie erstellt man eigentlich eine echte richtige Webseite? Musst du nur HTML, CSS und JavaScript lernen oder gehört da noch mehr dazu? Kann man auch andere Sprachen wie SQL verwenden?
Sind Programmierbücher die beste Wahl zum Programmieren lernen? Womit kannst du am besten das Programmieren lernen?
Was hat es mit Kryptomining auf sich und kannst du damit schnelles Geld verdienen?
Was soll man machen, wenn man absolut keine Power mehr hat und grad keinen Bock auf das Programmieren lernen hat?

Ich soll deine Frage beantworten? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, ich wähle die besten Fragen aus und beantworte diese LIVE in der Show.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

#FragArek Folge 5

#FragArek Folge 5 – Reiz und Zeit zum Programmieren und Hardwarenahe Programmierung

Folge Nummer 5 von #FragArek war auch diesmal vollgepackt mit interessanten Themen. Was tun, wenn der Reiz am Programmieren vergeht und man einfach dafür keine Zeit mehr findet? Was lernt man im Einsteigerkurs und welche Programmiersprache benötigt man eigentlich, wenn man einen Roboterarm programmieren will?

Die Fragen

Wir leben im 21. Jahrhundert. Diese Zeit wird als Zeitalter der Computer oder Digitalisierung in unsere Geschichtsbücher eingehen. Wer in dieser Zeit lernt, diese Welt mitzugestalten, hat die Chance ein Erbe für alle folgenden Menschen zu hinterlassen. Also wie kann es sein, dass man den Reiz am Programmieren verliert?
Bei der Zeit ist es natürlich nicht so einfach: Was tun, wenn du bereits 40 Stunden arbeitest und dich um deine Kids kümmern musst?
Beim zweiten Thema ging es um den Einsteigerkurs, da ich gefragt wurde, was dort eigentlich alles enthalten ist und was man dort eigentlich lernt. Am besten machst du dir dein eigenes Bild dazu in unserem Testzugang zum Einsteigerkurs. Alle weiteren Infos zum gesamten Einsteigerpaket findest du hier.
Wenn du dir einen Bausatz für einen Roboterarm gekauft hast und nun erstmal Programmieren lernen willst, wirst du dich fragen mit welcher Programmiersprache du damit loslegst. Die Antwort dazu findest du im Video.
Red Dead Redemption 2 ist momentan das Spiel überhaupt. Ist natürlich klar, dass wir Programmierer davon träumen einmal so ein Spiel selbst erstellen zu können, wie man dabei vorgeht, erkläre ich in der Communityrunde.

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
LIVE CODING: Was soll ich für euch einmal LIVE programmieren?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Du möchtest deine Frage beantwortet bekommen? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, die besten Fragen werden von mir ausgewählt und in der Show gezeigt.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Titelbild für #FragArek Folge 4

#FragArek Folge 4 – Schnelles Webseiten erstellen, Lebenslanges Programmieren lernen, RegularExpressions und Stringumwandlung

Die vierte Folge von #FragArek LIVE hatte es mal wieder in sich! Wie erstellt man ganz schnell eine Webseite ohne Vorkenntnisse? Wie lange habe ich gebraucht um das Programmieren zu beherrschen? Außerdem ging es um Regular Expressions und die Umwandlung von Strings in Integer.

Die Fragen

Bei der ersten Frage musste ich erstmal klarstellen was es mit der Geduld und dem Durchhaltevermögen beim Programmieren lernen auf sich hat und wie man vorgeht, wenn man eine Webseite schnell erstellen muss, dazu gibt es noch folgenden Artikel zur Programmierung von Webseiten. Die zweite Frage ging um unseren Testzugang zu lerneProgrammieren.de und war schnell beantwortet: Der Testzugang bleibt auch nach Ablauf des Testzeitraums kostenlos, man geht also kein Risiko ein: Am besten gleich selbst testen!
Wie lange ich gebraucht habe um das Programmieren zu BEHERRSCHEN habe ich dann in der dritten Frage beantwortet.
In der Communityrunde ging es dann um Regular Expressions und die Umwandlung von String zu Integer. Außerdem habe ich beantwortet, ob es möglich ist neben Arbeit und Studium auch noch Programmieren zu lernen.

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Welche App würdest du programmieren?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Du möchtest deine Frage beantwortet bekommen? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, die besten Fragen werden von mir ausgewählt und in der Show gezeigt.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Titelbild zur Show #FragArek Folge 2

#FragArek Folge 3 – Motivation, Marktreife, JavaScript und die Zukunft von PHP

In der dritten Folge von #FragArek LIVE ging es um die Motivation beim programmieren, wie lange man braucht um seine Software zur Marktreife zu bringen und was man alles mit JavaScript eigentlich so machen kann. Auch diesmal gab es tolle Fragen aus der Community.

Die Fragen

Die erste Antwort ging um die Frage was man machen sollte, wenn man eigentlich lieber zockt als zu programmieren. Hier bin ich mal auf ein paar Themen zur richtigen Motivation eingegangen.
Die zweite Frage handelte sich um die Möglichkeiten, die man hat, wenn man seine Software relativ zügig zur Marktreife bringen will. Wie sehr das mit deinen Vorerfahrungen zusammenhängt habe ich ebenfalls erklärt. Dazu gibt es übrigens folgenden Artikel zum Thema Softwareidee.
Was kann man alles mit JavaScript machen und ist diese Sprache wirklich so mächtig? Neben der Erklärung dazu im Video, findest du noch einen umfangreichen Artikel zu JavaScript in diesem Blog.
Wir sind ausserdem durchgegangen, wie man in JavaScript Daten laden und speichern kann.
Die Communityrunde war auch diesmal ein voller Erfolg: Es ging um die Zukunft von PHP und welche Programmiersprachen eigentlich heutzutage bei Unternehmen beliebt sind. Wir haben auch kurz über das Lernprogramm in unserem Einsteigerkurs gesprochen.

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Wenn du morgen programmieren könntest, welche Software würdest du entwickeln?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Du möchtest deine Frage beantwortet bekommen? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, die besten Fragen werden von mir ausgewählt und in der Show gezeigt.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Titelbild zur Show #FragArek Folge 2

#FragArek Folge 2 – Einarbeitung, Datensicherung und Ideen schützen

In der zweiten Folge von #FragArek LIVE haben wir eine paar spezielle Fragen beantwortet und ich zeige wie ich Computerprobleme löse.

Die Fragen

Bei der ersten Frage habe ich ein Thema aus der letzten Folge aufgegriffen, da ich mich in der kurzen Zeit nicht in Machine Learning einarbeiten konnte. Ich erkläre, wie ich mich in so ein neues Thema einarbeiten würde.
Danach eine etwas ungewöhnliche Frage: Diesmal ging es um die Programmiersprache, die man benötigt, wenn man Datensicherungen auf externe Geräte machen will.
Die letzte Frage habe ich aus einem Blog-Kommentar mitgenommen: Wenn man einen Programmierauftrag an einen externen Dienstleister geben will, wie kann man seine Idee schützen? Je nach dem wo man grade steht, gibt es da zwei unterschiedliche Antworten zu.
Zum Schluss habe ich noch gezeigt, was ich eigentlich mache, wenn mir jemand einen Computer zur „Reparatur“ gibt.

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Warum sollte man heutzutage programmieren lernen?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Du möchtest deine Frage beantwortet bekommen? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, die besten Fragen werden von mir ausgewählt und in der Show gezeigt.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!

Titelbild zur Show Frag Arek Folge 1

Frag Arek Folge 1 – Mathe, Entwicklungsumgebungen und HTML als Programmiersprache

In dieser ersten Folge von #FragArek LIVE sind wir durch ein paar Grundlagen gegangen, die sich auch jeder Programmieranfänger stellt.

Die Fragen

Die erste Frage ging um Mathematik in der Programmierung, also wie viel Mathe muss man drauf haben um Programmieren zu können?
Das nächste Thema war die Entwicklungsumgebung für Apps und Webanwendungen, dort habe ich einige Grundbegriffe erklärt und ein Bild gegeben welche Framework, Werkzeuge und Sprachen man eigentlich benötigt um eine Webapp und eine App zubauen. Dann ging es um die Frage warum HTML eigentlich keine Programmiersprache ist.

Die Community durfte mich im Anschluss auch mit Fragen löchern! Da ich leider noch nicht viel mit Machine Learning gearbeitet habe, konnte ich nur eine kurze Recherche machen um zumindest beantworten zu können, ob das mit C# möglich ist. Dann kam eine dankbare Frage, denn ich durfte erzählen, wie meine ersten Programmieranfänge aussahen und warum es lerneProgrammieren gibt. Die letzte Frage war dann zu meiner Ausbildung als Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung.

Frage der Woche

Zum Schluss noch meine Frage der Woche (#FDW):
Warum möchtest du programmieren lernen und was hält dich davon ab?
Ich würde mich freuen, wenn du diese Frage in den Kommentaren beantwortest!

Wenn dir diese Folge auch soviel Spass gemacht hat wie mir, dann teile, like und kommentiere, denn nur so kann ich weitere Folgen produzieren.

Du möchtest deine Frage beantwortet bekommen? Dann stell deine Frage in den Kommentaren oder per Mail, die besten Fragen werden von mir ausgewählt und in der Show gezeigt.

Die nächste Folge wird über die Kanäle von lerneProgrammieren.de angekündigt, also das Folgen nicht vergessen!