Wie fange ich mit dem Programmieren an?

Erst einmal freue ich mich, dass du dich für diesen Schritt entschieden hast und du bei mir gelandet bist. Wenn du fragst wie du mit dem Programmieren anfängst, möchtest du sicherlich wissen wie man programmieren lernt. Welche Themen du lernen musst und welche Möglichkeiten es gibt diese zu lernen werde ich dir kurz vorstellen.

Die altbekannte Frage

In Internetforen liest man diese Frage fast täglich. Menschen wie du, die nur mal ’ne Info haben möchten, wie man mit dem Programmieren anfängt und wie man es lernt. Auf solche Fragen folgen wahre Schlachten zwischen „Experten“, die dich davon überzeugen wollen mit welcher Sprache und welcher Methode man am besten Programmieren lernt. …Manche fragen auch auch: Was willst du denn überhaupt machen? Ganz ehrlich, das hast du doch schon bereits gefragt! Es folgen lange …
Was dir das dann geholfen hat? Du hast Angst bekommen, weil du denkst es sei zu schwierig. Es ist aber so einfach! Grundlegende Computerkenntnisse reichen aus um mit dem Programmieren anzufangen. Du kannst praktisch heute schon die ersten Schritte schaffen!

Welche Inhalte sollte man lernen? 

Das erste Thema ist die Sprache, zum Programmieren brauchen wir eine Sprache. Welche Sprache man da nimmt habe ich in einem separaten Artikel beschrieben. Ich möchte hier aber auch nicht drauf eingehen, da es meiner Meinung nach total unwichtig ist mit welcher Sprache man anfängt. Die Themen, die man zu allererst lernen muss, sind mit jeder Hochsprache zu erlernen. Aber welche Themen brauchst du nun?
Zunächst musst du lernen was Anweisungen und Anweisungslisten sind, die erste Lektion meines Kurses befasst sich damit. Diese ist kostenlos, die wäre der perfekte Einstieg für dich. Hast du das mit den Anweisungen verstanden, lernst du eigene Anweisungen zu schreiben, sogenannte Funktionen.
Kommentare sind wichtig um ein Programm verständlich zu behalten. Dann kommt das Thema Operatoren und Operationen, da lernst du die Grundrechenarten wie Addition und Subtraktion in einer Programmiersprache. Nach diesen einfachen Grundlagen lernst du weitere Themen wie: Eingabe von Tastaturbefehlen und Ausgabe auf den Bildschirm. Als weiteres Thema kommt dann das Speichern von Daten im Arbeitsspeicher dazu, dafür gibt es die Variablen, diese gibt es in Einzel, Listen und Tabellenform. Es geht noch weiter mit den Themen, aber bleibt ruhig! Das hört sich nach viel Lernstoff an, es ist aber SUPER einfach diese Themen zu erlernen. Das Problem ist, dass die meisten Bücher es so trocken lehren wie ich es jetzt in den Text geschrieben habe. Welche Themen noch wichtig sind habe ich im Artikel „10 Puzzleteile“ beschrieben. Wofür man Anweisungen braucht und was Listen damit zutun haben kann ich dir heute beibringen, schau doch mal in der ersten Lektion vorbei.

Online lernen

Im Internet gibt es unzählige Startpunkte. Leider sind dies unsere Foren, was ich von denen halte, habe ich bereits oben genannt. Dagegen gibt es wirklich hilfreiche Quellen. Ich habe mir mit 13 Jahren solche Quellen gewünscht. Ich spreche von Videoanleitungen, damit hätte ich das ganze Thema super schnell gelernt. Die Kurse die ich für gut befunden habe, habe ich leider nur auf Englisch gefunden. An diesem Beispiel habe ich mich orientiert und den ersten guten Kurs auf Deutsch produziert. Ich bin überzeugt das braucht unsere Menschheit! 🙂
Weiterhin gibt es ein paar Seiten im Internet die diese ganzen Themen als Texte beibringen wollen. Diese Texte sind Online Fachbücher und befassen sich mit einer bestimmten Sprache, nicht mit den eigentlichen Grundlagen. HÄ? Kleines Beispiel, in den Texten wird erklärt wie man eine Variable in C++ definiert und wie man die benutzt. Aber warum und wann ich eine Variable brauche und was das im Detail ist bleibt im verborgenen.
Du möchtest online etwas lesen? Dann schau dir den Artikel: 7 Feler die du vermeiden musst an

Offline lernen

Interaktivität ist offline natürlich schwierig. Mit Offline meine ich nicht getrennt vom Internet sondern getrennt vom Computer. Es ist doch ein Widerspruch an sich, man möchte lernen Computer zu programmieren aber will dies ohne Computer tun? Ich kann dich verstehen, ich wollte auch so anfangen. Das Problem? Es gibt mindestens doppelt so viele schlechte Bücher wie gute und wenn ich in mein Bücherregal gucke, finde ich kein Buch welches ich einem Anfänger empfehlen würde. Also kannst du dich auf die Suche nach einem guten Buch machen. Wenn du Glück hast ist das erst gekaufte Buch das, wo der Funke überspringt. Wie gesagt, ich habe ein Regal voll Bücher. Hunderte an Euros Lehrgeld bezahlt. Mit Büchern allein habe ich nicht programmieren gelernt.

Möglichkeiten hier

Ich habe diese Seite gegründet damit jeder Mensch einfach Programmieren lernen kann. Du kannst dich bereits glücklich schätzen auf diese Seite gestoßen zu sein. Du hast jetzt die Möglichkeit, gleich einzusteigen. Den Einstieg den du suchst findest du hier als Videokurs. Es ist deine Entscheidung, aber du hast dich bereits für eine Möglichkeit entschieden 🙂 Ich sehe dich schon beim Programmieren deines ersten Programmes! Tu es!

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare
  1. Julien sagte:

    Hallo Arek,
    ich bin Schüler der 11ten Klasse eines Gymnasiums in brandenburg. Ich bin Im Leistungskurs Informatik und eigentlich ziemlich gut, ich bin einer der besten meines Kurses, ich verstehe alles was wir behandeln schnell und gut( vor den meisten ). Was Theorie angeht, bin ich sehr gut, sogar der beste meines Kurses doch im Bereich der praktischen Arbeit läuft es bei mir igendwie alles andere als „Gut“ ich bekomm nichts auf die Reihe und ich habe keine Ahnung warum, ich bin auch nicht der klassische Auswendiglerner der es kann aber nichts versteht, sondern verstehe und verinnerliche alles. Wenn es darum geht Quellcodes zu analysieren kann ich das immer einwandfrei und sehr ausführlich, doch einen selber zu schreiben resultiert bei mir immer in einem riesen Haufen Fehler, den keiner versteht.
    Wir programmieren mit Delphi und sind momentan beim Speichern bzw Laden, also schon relativ weit ( Arrays, Zeiger, Variablen, etc bereits behandelt und verstanden), kannst du mir Bitte weiterhelfen? Ich bin es leid nie etwas Ordentliches programmieren zu können.
    Danke, mfG Julien

    Antworten
  2. Kim Peter sagte:

    Hallo Arek,

    ich glaube ich bin ein paar Jahre älter als du, deshalb bin ich mir nicht sicher, ob du die Programmierbücher
    kennst die damals beim Commodore 64 dabei waren. Diese waren mein Einstieg in die Programmierung.

    Darin standen Basic Programme, die ich als kleiner Steppke ohne Verständnis in den Rechner gehämmert habe.
    War dann immer stolz wie Oskar, wenn ein Pixel von links nach rechts über den Bildschirm flog.

    Auch heute lerne ich am meisten aus Fachbüchern. Viele davon sind sehr trocken geschrieben. Dennoch
    habe ich für MICH persönlich festgestellt, dass das die nachhaltigste Lernmethode ist.

    Wichtig bei der ganzen Lernerrei ist, dass man sich von Beginn an ein Ziel setzt. Das ist es was mir
    im Informatikunterricht an Schulen oft fehlt.

    Viele Grüße
    Kim

    Antworten
    • Arek sagte:

      Hallo Kim,
      ich kenne auch die Bücher vom Commodore64 und ich persönlich fand diese schrecklich. Ich habe mit Q-Basic angefangen, ich hatte ein Tutorial für QBASIC und habe damit angefangen Textadventures zu schreiben.
      Heute bevorzugen ich diese Bücher, weil ich die Materie bereits beherrsche. Es ist wie Fahrradfahren lernen. Diese Bücher erklären auf fachliche Weise wie man Gänge hoch und runterschaltet, wie man die Pedale und den Lenker verwendet. Aber wie man lernt ohne Stützräder zu fahren ist dort leider nicht erklärt.
      Um es verständlich zu machen, in den Fachbüchern ist Befehl für Befehl technisch erklärt. Aber wie man mit den Befehlen etwas großes (dein Ziel) erreicht, das wird in den Fachbüchern nunmal nicht erklärt. Das muss man sich mühsam selbst aneignen.
      Ich will nicht behaupten, dass man es damit nicht schafft. Es dauert halt nur ewig lange bis man sich das nötige Wissen durch ausprobieren angeeignet hat.
      Jeder der Programmieren lernen will, hat etwas großes im Kopf oder will irgendwann mal ein großes Programmierprojekt in Angriff nehmen. Und der Weg wie man dahin kommt ist in den Büchern nicht erklärt. Diese Fachbücher sind Bedienungsanleitungen für die jeweilige Programmiersprache.
      Das wichtigste bei der Programmierung ist üben üben üben. Dies kann durch ausprobieren erfolgen und dafür kann natürlich auch Fachbücher zur Hilfe nehmen. Aber erst dann, wenn man die notwendigen Grundlagen für die Fachbücher im Kopf hat. Ohne diese Grundlagen wird jedes Fachbuch und jedes Programmiertutorial zur Qual.
      Wenn du mal in den Kurs schaust, wirst du merken, was ich meine 😉
      Beste Grüße Arek

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Ein wichtiges Puzzleteil. Du kannst dir quasi für jedes Puzzleteil ein Buch kaufen und es durcharbeiten. Allerdings wird dir dann noch die Erfahrung fehlen. Erst wenn du anfängst die Sachen einzusetzen und Programme zu entwickeln wirst du die nötige Erfahrung sammeln die du benötigst das nächste Große Ding zu machen. Mit viel Übung passiert es auch schon vorher. […]

  2. […] Ein wichtiges Puzzleteil. Du kannst dir quasi für jedes Puzzleteil ein Buch kaufen und es durcharbeiten. Allerdings wird dir dann noch die Erfahrung fehlen. Erst wenn du anfängst die Sachen einzusetzen und Programme zu entwickeln wirst du die nötige Erfahrung sammeln die du benötigst das nächste Große Ding zu machen. Mit Glück passiert es auch schon vorher. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.